SGF Jörg Hütter

Spenglerei - Gerüstbau - Fassadentechnik

Goldbachstraße 21
74889 Sinsheim

Telefon:  07261 - 94 95 972  
Mobil:     0172 - 74 23 254
Telefax:  03212 - 77 88 222

Gerüstbau

Durch unseren großen Bestand an Gerüsten können wir jederzeit große und umfangreiche Projekte schnell und flexibel realisieren.

Folgende Gerüstbauarten können wir Ihnen, für die von uns durchgeführten Arbeiten, anbieten:

Arbeitsgerüst

Arbeitsgerüst

Ein Arbeitsgerüst dient dazu, Arbeiten an Bauwerksteilen auszuführen, die entweder nicht oder auch sehr  schwer zugänglich sind, wie z. B. Fassadenarbeiten oder Arbeiten an der Dachrinne. Es muss sowohl ausreichend tragfähig sein, um die darauf Arbeitenden, das  Arbeitsgerät, sowie das erforderliche Arbeitsmaterial zu tragen. Ein Arbeitsgerüst, der Lastenklasse III ist in der Regel gängig, d.h. das Gerüst hat eine tatsächliche Tragkraft von 200KG/m². verwendet für Spenglerei- Arbeiten u. allgemeinen Arbeiten an der Fassade  (Fassadenarbeiten, Verputzarbeiten). 
Bei Arbeiten mit schweren Natursteinen muss das Gerüst stärker ausgelegt sein.

Fanggerüst

Fanggerüst

Ein Fanggerüst dient dazu, Arbeiten an schrägen Flächen wie zum Beispiel an Dächern abzusichern um zu verhindern,  dass Personen und Gegenstände über die Traufkante hinweg tiefer nach unten abstürzen.

Schutzgerüste

Schutzgerüst

Von dort kann auch gearbeitet werden, aber vor allem um Arbeiter gegen Absturz zu sichern oder Passanten vor herabfallenden Bauteilen zu schützen. Das Fanggerüst ist ein solches Schutzgerüst. Siehe Bilder. Es sorgt aber auch für die Absturzsicherung bei ungesicherten Arbeitsflächen wie etwa bei noch nicht hochgezogenen Wänden. 

Das Dachfanggerüst ist erforderlich, um die auf dem Dach Arbeitenden wie z.B. die Dachdecker vor einem tieferen Absturz zu sichern. Das Dachfanggerüst dient auch als Schutz der darunter befindlichen Personen gegen herabfallende Gegenstände. 

Bei Flächen, über denen für einen längeren Zeitraum Arbeiten ausgeführt werden, kann es erforderlich sein, Schutzdächer auf Gerüsten anzuordnen, um Passanten oder Arbeiter vor herabfallenden Gegenständen sicher zu schützen.